Die Welt von Fuchs Strubbelrute

Die Idee

Fuchs Strubbelrute ist als crossmediales Projekt angelegt. Die Geschichten über die Abenteuer des kleinen Fuches können in verschiedenen Medien gelesen werden. Auf Facebook erscheinen regelmässig eine Episode der aktuellen Geschichte. Einige der kompletten Geschichten können hier auf der Webseite gelesen werden. Außerdem erwarten euch weitere Freebies, wie Ausmalbilder in unserem Downloadbereich.

 

Eine Besonderheit des Konzeptes sind jedoch die Postkartengeschichten, welche vom Familia Verlag vertrieben werden. Die verschiedenen Episoden einer Geschichte erscheinen jeweils auf einer Postkarte, die nach und nach an einen Empfänger versendet werden können. Ähnlich wie bei einem Puzzle setzt sich die ganze Geschichte also erst nach und nach zusammen. Die Vorderseiten der Postkarten zeigen dabei liebevolle Illustrationen der Abenteuer, die auf der Rückseite in Textform erzählt werden. 

 

Strubbelrute und Marvin erleben so viele Abenteuer, dass wir irgendwann ein Buch brauchen werden, um all ihre Erlebnisse aufzuschreiben. Marvin träumt außerdem davon, als erster Wald- und Wiesenoktopus überhaupt in einem Zeichentrickfilm mitzuspielen. Auch wenn Strubbelrute in diesem Punkt eher skeptisch ist, so hat er Marvin dennoch versprochen, ebenfalls eine kleine Rolle zu übernehmen, wenn es irgendwann mal dazu kommen sollte.

 

Die Welt

Eines Tages erwacht der kleine Fuchs Strubbelrute in einer ihm unbekannten Welt. Die Bäume und Pflanzen, das Zwitschern der Vögel, die Geräusche und selbst der Geruch, der über allem liegt, erscheinen ihm fremd und geheimnisvoll. Neugierig macht sich Strubbelrute auf, diese wunderbare Welt und die in ihr lebenden, fantastischen Geschöpfe kennenzulernen.

 

Fuchs Strubbelrute

 

Strubbelrute ist ein Fuchs, ein kleiner und junger Fuchs, um genau zu sein. Und wie alle kleinen Füchse ist auch Strubbelrute überaus neugierig und waagemutig. Er ist unerschrocken, wissbegierig, und manchmal auch ein kleines bisschen frech. Strubbelrute hat ein großes Herz und ist äußerst hilfsbereit, weshalb er häufig unerwartet in neue Abenteuer schlittert. Immer wenn er aufgeregt ist, spürt Strubbelrute ein sonderbares Kribbeln in seiner Schnauze, das langsam über seinen Rücken bis in seine Schwanzspitze wandert und das weiße Fell ganz leicht zittern lässt. Das ist auch der Grund für seinen Namen, den er übrigens von Marvin bekommen hat.

 

Marvin

 

Marvin ist Strubbelrutes bester und vorlautester Freund. Er gehört zu den Wald- und Wiesenoktopussen und wie jeder Wald- und Wiesenoktopus, der etwas auf sich hält, versucht auch Marvin sich zu tarnen. Seine größte Sorge gilt deshalb dem Verlust seiner mühsam gezüchteten Kopfbedeckung. Nach Marvins eigener Einschätzung sind Wald- und Wiesenoktopusse nicht nur sehr, sehr schlau sondern auch sehr, sehr stark. Allerdings sind sie auch sehr, sehr dickköpfig - das würde Marvin jedoch niemals zugeben.